Hamburg im Mai 2021
Zeichenfläche 2-100
[subscriber:firstname, | default:Liebe steps Freundinnen und Freunde],
zaghaft klopft der Frühling hier in Deutschland an die Tür, die ersten Sonnenstrahlen erwärmen uns und ab und zu erwische ich mich, wie ich mutig mit nur einem Pullover anstatt meiner dicken Winterjacke spazieren gehe.
Eine Freundin aus Namibia beschreibt mir in diesen Tagen eindrucksvoll das Wetter in ihrem Land:
44 bear_CR Raimar von Wienskowski_XX_mit CR
„In Namibia dagegen wird es von Tag zu Tag kühler. Nachdem sich letzten Sonntag der Himmel noch einmal mit Donner und Blitz geöffnet hat und 50 mm Regen herab gerauscht sind (sicherlich eine Abschiedsvorstellung) beginnt jetzt die trockene und kalte Zeit.“

Was der Winter in Namibia für unsere steps Kinder bedeutet, wie die Impfsituation derzeit aussieht und wie es unseren Studentinnen ergeht lest Ihr in den nächsten Absätzen.

Ich wünsche einen angenehmen Start in den Mai und interessante Lektüre.
Euer
Michael Hoppe

STEPS IN NAMIBIA

Die Kälte kommt…
Während hier bei uns die Temperaturen wieder steigen, wird es in Namibia und in Simbabwe langsam Winter. Die Tage werden kürzer und in der Nacht sinken die Temperaturen nahe Null. In einem Monat kann das Thermometer dann auch schon mal auf - 5 °C runtergehen. Es wird Zeit, unseren steps Kindern wieder warme Kleidung, Decken und Matratzen zukommen zu lassen. Denn so schön und regenreich der Sommer in Namibia war und so wertvoll es ist, dass das Land sich nach jahrelanger Dürre endlich ein wenig erholen konnte, so kalt wird nun der Winter vorhergesagt.
warme Decken 2021_BoH (1)
Für unsere Schutzengel- und steps homes Kinder benötigen wir
dringend 184 warme Decken.

1 Decke = 17 €
„Wir haben uns dieses Jahr für die dickere Variante entschieden, da durch die gute Regensaison der Wetterdienst einen langen strengen Winter vorhergesagt hat.“

Ulrike Mai
Nationale Koordinatorin

...der Hunger bleibt.

Aber die Kälte hält auch die 1.500 Kinder in Okahandja nicht davon ab, für eine Portion warmes Essen anzustehen. Der Tourismus, der sonst ein paar Arbeitsplätze schafft, läuft noch nicht wieder richtig an, die Menschen in dem informal settlement Five Rand bleiben bitterarm. Sie brauchen dringend für sich und ihre Geschwister Mahlzeiten, denn zu Hause gibt es nichts. Damit die Portionen wieder größer werden können und auch die Angehörigen daheim nicht an Hunger leiden müssen, brauchen wir Eure Unterstützung.
Okahandja_Ernährung_Feb_19_Copyright_ThomasNaber (29)
© Thomas Naber
Mit 40 € spendet Ihr warme Mahlzeiten für 1 Kind + 2 Angehörige an 5 Tagen die Woche
1 Monat lang.

Die Impfsituation in Namibia

In Namibia sind inzwischen 350 Impfzentren errichtet worden, in denen viele freundliche und gut geschulte Pflegekräfte und Mitarbeiter*innen arbeiten. Es kann sich jeder impfen lassen, denn zurzeit gibt es noch genügend Impfstoff (AstraZeneca und der chinesische Impfstoff), eine Anmeldung oder eine Gebühr ist bislang nicht erforderlich.

Fehlende Impfbereitschaft

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in den vergangenen Tagen sind die Namibier noch dringlicher aufgefordert, sich impfen zu lassen. Das Impfangebot wird bisher noch sehr zögerlich angenommen, unter anderem aufgrund der negativen Presse zu AstraZeneca. Um die Bedenken zu mindern, lassen sich Politiker medienwirksam impfen, damit die Bevölkerung Vertrauen in die Impfstoffe gewinnt.

„Ich bin richtig stolz auf mein Land, wie gut es bisher mit der Pandemie umgegangen ist. Man schürt hier keine Ängste, man informiert, man verspricht nichts, und die meisten machen mit,“ sagt Erika von Wietersheim, Mitbegründerin des Trust Steps for Children in Namibia. Sie betont aber auch, dass „alles viel leichter in einem kleinen Land wie Namibia“ sei, aber es habe sie auch besonders die Freundlichkeit und Professionalität der Menschen beeindruckt. Die Mitarbeitenden der Impfzentren scheinen auf diese Aufgaben gut vorbereitet worden zu sein.

Zwei freie Nachmittage für konzentriertes Lernen

Nach dem Interview mit Regina Ruduvini, der Abiturientin aus unseren steps homes in Gobabis, ist mir noch einmal mehr klargeworden, wie schwierig es ist, in dem Umfeld der informal settlements für die Schule zu lernen. Regina macht beim steps Multipurposehouse vormittags den Empfang, schreibt CVs und kopiert, hilft im Nachmittagsunterricht anderen Kindern aus unserem steps homes und Schutzengel-Programm bei den Hausaufgaben.
Regina

Regina Ruduvini an der Rezeption im Multipurposehouse

Dann geht sie in ihr Zuhause, wo sie mit 17 weiteren Familienmitgliedern auf engstem Raum in einer Wellblechhütte lebt und kümmert sich um ihr kleines Kind und ihre Geschwister. Wenn dann alle im Bett liegen, lernt sie bei Kerzenschein oder im Lichtschein ihres Handys für ihr Matrik (gleichzusetzen mit dem Abitur). Helfen würde natürlich eine Solarlampe, doch leider werden die Solarpanels auf dem Dach schnell geraubt. Deswegen kaufen wir jetzt dank eines Spenders eine tragbare Solarlampe, die Regina tagsüber mit ins Büro nimmt.
Um Regina mehr Zeit zum Lernen zu ermöglichen, haben wir entschieden ihr an zwei Nachmittagen in der Woche frei zu geben und stellen ihr einen ruhigen Raum zur Verfügung, damit sie ungestört lernen kann.

Wer ist Clenda?

Clenda Miranda
Im letzten Newsletter habe ich Euch von Clenda, Ndapeua und Johanna erzählt. Alle drei sind in Okakarara als steps Schutzengelkinder großgeworden und haben es jetzt nach Windhoek zum Studium geschafft. Bei ihrem ersten Besuch in der kleinen Wohnung, in der die drei neuerdings leben, ist unsere Nationale Koordinatorin, Ulrike Mai, positiv überrascht: akkurat gefaltete saubere Wäsche in den Kleiderschränken und eine aufgeräumte Wohnung fand sie vor. Trotz ihres Studiums und des Anfangstrubels im ersten Semester fand Clenda Zeit, uns ein bisschen mehr über sich zu erzählen.
Weiterlesen in der steps COMMUNITY
Ihr möchtet unsere steps students unterstützen?
Wie unterstützen wir die steps students?

STEPS IN DEUTSCHLAND

Neue Freianzeigen

Die Stiftung steps for children hat ganz tolle Unterstützerinnen und Unterstützer. Zum Beispiel wurde von unserer engagierten Unterstützerin Andrea Stegemann eine Anzeige in der aktuellen Bild der Wissenschaft sehr prominent auf der Rückseite platziert.

Außerdem setzte sie sich dafür ein, bei einer geplanten Studienreise nach Namibia am 5. Tag einen Besuch in unserem Projekt in Okakarara zu machen. Wir sind hocherfreut über diese Idee und hoffen, dass die Reise im Herbst wie geplant stattfinden wird.
19.4.21 Bild der Wissenschaft, Freianzeige
Liebe Frau Stegemann, wir danken Ihnen sehr herzlich, dass Sie es möglich gemacht haben, unsere Stiftung in so einem reichweitenstarken Mediumzu präsentieren.
Was sind Freianzeigen und worin unterscheiden sie sich von Füllanzeigen?

Freianzeigen sind Anzeigen, die in einem Printmedium unentgeltlich platziert werden. Und das nicht, weil noch Platz ausgefüllt werden muss, sondern weil soziales Engagement von dem jeweiligen Medium gefördert werden möchte. Füllanzeigen sind hingegen Anzeigen die aufgenommen werden, weil auf einer Seite noch Platz ist, der nicht verkauft werden konnte.

Kennt Ihr Medien und deren Verantwortliche, die Interesse an einer Anzeige von steps for children haben?

Auf unserer Webseite kann man HIER Freianzeigen in verschiedenen Formaten finden. Wir freuen uns, wenn Ihr Euch bei einer Zeitschrift, einem Stadtteilblatt oder einer Vereinszeitung für eine Freianzeige von steps for children stark machen wollt.

Mach mit in der steps COMMUNITY!

steps COMMUNITY Mach mit!
Montags findest du die Frage der Woche

Dienstags leitet unser Botschafter, Professor Cornelius Herstatt, eine Stunde Yoga an für steps for children und freut sich über eine rege Teilnahme.

Mittwochs erscheint ein aktuelles Thema im Brennpunkt.

Donnerstags im open HAUS habt Ihr die Möglichkeit, uns und die Unterstützer*innen kennenzulernen und manchmal ist auch ein Überraschungsgast dabei.

Diese Woche im open HAUS am 6.Mai um 18 Uhr wird Stefan Wolfschütz eine kleine Einführung in folgendes Thema geben: Bitcoin & Co. Welche Bedeutung können Krypto-Währungen in Zukunft für das Spendenaufkommen von steps for children haben?
Und fast jeden Tag gibt es brandneue News aus Namibia!
Ihr kennt Menschen, die sich für Namibia und seine Menschen interessieren? Dann ladet sie ein in unsere steps COMMUNITY. Hier werden neuste Artikel aus Politik, Umwelt und Natur, Bildung und Wirtschaft gesammelt und diskutiert.

MUTTERTAG STEHT VOR DER TÜR

Hier eine Geschenkspende gestalten und eurer Mutter statt Blumen und Vasen Bildung verschenken! Einfach im Formular das Häkchen bei "Geschenkspende" setzen und eines von 3 Fotos auswählen. Oder Ihr leitet diesen Newsletter an Euren Freundeskreis weiter.

DANKESCHÖN!
facebook website email youtube instagram 

Die Stiftung steps for children wurde 2005 in Hamburg von Dr. Michael Hoppe gegründet. Sie ist mittlerweile an acht Standorten in Namibia und Simbabwe tätig, wo sie sich nachhaltig für bessere Bildungschancen von Mädchen und Jungen aus den Armenvierteln einsetzt. Über 3.000 Kinder können bei steps und seinen Partnerprojekten täglich an Bildung teilhaben und eine warme Mahlzeit einnehmen.

Hamburger Sparkasse, Konto: 1238149726, BLZ: 200 505 50
IBAN: DE44 2005 0550 1238 1497 26, BIC: HASPDEHHXXX
PayPal: paypal@stepsforchildren.de
oder unter www.stepsforchildren.de

Spenden an die Stiftung steps for children können Sie in voller Höhe bei der Einkommensteuer geltend machen. Eine Bescheinigung erhalten Sie automatisch im Folgemonat nach Eingang Ihrer Spende.

Mit herzlichen Grüßen

Michael Hoppe
(Vorstandsvorsitzender)

Stiftung steps for children
Bramfelder Str. 77
22305 Hamburg
T +49 (0) 40 389 027 - 88
F +49 (0)40 389 042 – 86
info@stepsforchildren.de

www.stepsforchildren.de

Redaktion:
Marie Schnaidt

Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Michael Hoppe

Fotos: © steps for children, falls nicht anders vermerkt