Hamburg im Oktober 2020
Zeichenfläche 2-100
44 bear_CR Raimar von Wienskowski_XX

© Raimar von Wienskowski

[subscriber:firstname, | default:Liebe steps Freundinnen und Freunde],
Yes, the virus is deadly, however we are aware that poverty also kills“, sagt der namibische Präsident Geingob in seinem Statement zur Situation am 17. September 2020. Seit März gibt es in Namibia einen massiven Einbruch der Wirtschaft, einem ohnehin schon von Rezession und Dürre erschütterten Land.
Wie schon in unseren Informationen der letzten Monate müssen wir erneut das Augenmerk auf die Existenzgrundlagen der Menschen lenken, die sich durch den Wegfall vieler Tagelöhnerjobs und anderer Einnahmequellen in der Tourismusbranche immer weiter verschlechtert haben. Umso wichtiger ist die Arbeit von steps for children und unseren Kooperationspartnern vor Ort in den Armenvierteln – einem Lebensumfeld, in dem an Reserven oder gar Rücklagen nicht zu denken ist.
Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die wir von Euch bekommen – ob es ein persönliches Feedback, das Weiterversenden dieses Newsletters oder eine Spende ist. Ohne Euch würde steps for children die umfangreichen Hilfsmaßnahmen nicht leisten können. Danke!
Euer
Michael Hoppe

STEPS NAMIBIA

Das Virus kann alle treffen, trifft aber nicht alle gleich.

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt in „DIE ZEIT“ zur Unterstützung der Welthungerhilfe und beleuchtet die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise: „Felder werden nicht bestellt, die Ernte nicht eingefahren. Millionen verlieren ihre Arbeit und können ihre Familien nicht mehr ernähren”.
Die langen Schlangen vor unseren Suppenküchen in allen Projekten reißen nicht ab.
Mit einer 40 € Spende wird die Nahrung für 1 Kind + 2 Angehörige an 5 Tagen die Woche 1 Monat lang finanziert.
Suppenküche Gobabis (13)

JETZT HIER SPENDEN

Inzwischen müssen die Behältnisse der Kinder von unseren Mitarbeiter*innen vor Ort gesäubert und desinfiziert werden, weil in den Hütten oder an den Wasserstellen nicht ausreichend Wasser oder kein Geld für Wasser vorhanden ist. Die Gefahr der Verwahrlosung der Kinder nimmt stetig zu.
Eine Spende für steps for children bewirkt so viel. Denn mit den Portionen wird nicht nur ein Kind, sondern es werden gleich zwei weitere Angehörige mitversorgt. Viele der Kinder gehen mit ihren Mahlzeiten wieder nach Hause, um sie in der Familie zu teilen. Und mindestens genauso wichtig ist - wir sind emotionale Anlaufstelle für die Kinder, die momentan nicht alle umfassend unterrichtet werden und die dringend Ansprechpartner*innen für ihre Sorgen und Ängste brauchen!

Okakarara und Ongombombonde

Trotz allem tut sich etwas in den Projekten: In unserem Gemüsegarten in Ongombombonde gibt es weiterhin für alle Mitarbeiter*innen viel zu tun, das gesäte Gemüse wächst und gedeiht. Allerdings ist in den letzten stürmischen Tagen von dem großen Gewächshaus die Plane teilweise abgehoben worden. Die größte Herausforderung ist nun, die Plane wieder über das Gerüst zu ziehen. Zum Glück scheint das Material unversehrt und muss "lediglich" wieder angeschraubt werden - keine leichte Aufgabe, denn das Gerüst ist hoch und die Leiter muss sehr lang sein.

Die grüne Paprika hat es hier getroffen und muss nun für ein paar Tage ohne Schutz auskommen.

Der Gemüsegarten freut sich immer über Saatgut und Dünger, um auch in Zukunft für die gesunde Ernährung unserer steps Kinder und Jugendlichen beizutragen.

Saatgut und Dünger für einen Monat kosten 29 €.

JETZT SPENDEN FÜR

Darf man eigentlich wieder nach Namibia reisen?

Inzwischen darf man theoretisch wieder nach Namibia einreisen. Ausgenommen davon sind natürlich Risikogebiete wie nach jetzigem Stand die Schweiz, Österreich oder auch einige Städte in Deutschland. Südafrika hat ganz Deutschland als Risikogebiet eingestuft, Namibia wird dem vermutlich folgen. Der Tourismus, der gerade wieder ein bisschen anfing zu wachsen, ist erneut bedroht, die Armut insbesondere in den Informal Settlements steigt weiter.
Das Gästehaus in Okakarara ist mit ganz wenigen Buchungen in Betrieb und beherbergt ein paar Gäste aus Namibia. Für alle anderen, die in dieser Zeit Sehnsucht nach Namibia und steps in Okakarara haben, gibt es hier einen kleinen Gästehausrundgang – von der nächsten Reise kann schon mal geträumt werden…
Gästehaus Rundgang Oka_Standbild

Unterricht in den Projekten

Kita_Oka_Corona 2

In Ongombombonde werden die steps Kinder in der Kita unterrichtet und betreut - mit Masken und Abstand.

An den Projektstandorten sind wir noch weit von der Normalität entfernt. Es wird unter anderen Bedingungen mit verkleinerten Schülergruppen und großen Abständen gearbeitet - "the new normal". Zeitversetzt kommen Kinder und Jugendliche in die Projekte. Unsere Pädagoginnen tun alles, um den gewohnten Alltag wiederherzustellen und Stabilität zu bieten.

Dynamischer Wechsel in Gobabis

STEPSG~1

Team von steps for children in Gobabis in virtuellem Meeting mit Michael Hoppe in Hamburg, Gründer und
1. Vorsitzender Stiftung steps for children.

Bei einem virtuellen Meeting mit dem Team von steps for children Gobabis und den Vorständen in Deutschland erklärt Henk Olwage, Gründer von Light for the Children und seit 2010 Kooperationspartner von steps for children, dass er seinen Schwerpunkt in die operative und organisatorische Vorstandsarbeit im Trust Steps for Children Namibia verlagern möchte.
Seine langjährige Arbeit als Projektleiter am Standort Gobabis für steps for children wird er nun an Jackie Sanjath weitergeben, die seit gut einem Jahr das Gästehaus betreut. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe und ist gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen motiviert bei der Sache.

Die Auslastung des Gästehauses ist den Umständen entsprechend geringer. In der Tischlerei wird gearbeitet, kleinere Aufträge kommen aus der lokalen Umgebung, reichen jedoch nicht zur Kostendeckung aus.

Girlsclub and Boysclub Gobabis

Girlsclub in Gobabis mit Regina und Sophia (1)
In kleiner intimer Runde haben wie im letzten Newsletter bereits angekündigt, zum ersten Mal der Girlsclub und der Boysclub stattgefunden. Schutzengel- und steps homes Kinder haben sich geschlechtergetrennt wichtigen Themen und Fragen gewidmet, die sie momentan besonders beschäftigen.

Hühnerzucht in Okahandja

In Okahandja wurden die ersten 25 Hühner aus unserem Hühnerstall verkauft, die selbst gezüchteten Hühner legen inzwischen Eier.

STEPS IN DER SCHWEIZ

Ein wunderbarer Erfolg

wph_Golf-Charity_2019_(c) Rolf Otzipka Fotografie.

© Rolf Otzipka. Symbolbild.

Lange war nicht abzusehen, ob überhaupt oder unter welchen Bedingungen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserem steps Charity Golfturnier in der Schweiz antreten würden. Doch es hat zu unserer großen Freude tatsächlich im Sommer am 19. Juli 2020 stattfinden können.
WEITERLESEN

STEPS IN DEUTSCHLAND

Kein ganz normaler Spendenlauf

EvaR_SophiaS_SophiaH_Gerollt vor der Haustür_Christianeum
Die Schülerinnen und Schüler des Hamburger Gymnasiums Christianeum haben sich vor den Sommerferien etwas ganz Tolles überlegt. Da ein großer Spendenlauf mit allen gemeinsam und viel Trubel durch die momentane Situation natürlich nicht in Frage kam, haben die Kinder und Jugendlichen dezentral und nach eigenen Vorstellungen ihren Spendenlauf veranstaltet. Wie das dann genau aussah?

WEITERLESEN

Ein starker Partner

Scheckübergabe Prost_ Stuttgart 2020_ CR Sascha Baumann _ Herz

Die Scheckübergabe fand in Stuttgart statt.
©
Sascha Baumann

Bei der Scheckübergabe bedankte sich Martina Pracht von steps for children noch einmal persönlich bei Kerstin Thiele (hier links im Bild), Vorständin der Ernst Prost Foundation for Africa (EPFfA) für die langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Seit 2016...

WEITERLESEN

Hole in One für steps for children

wph Siegerfoto

Hans Detlef Voss, Inhaber Golfclub Weidenhof in Pinneberg, überreicht Oliver Seitner die Urkunde zum "Hole in One" am Loch 1, Simon Vollmer (wph) strahlt dazu.

Wer Golf spielt weiß, dass so ein Schlag viel Training, Geschick und etwas Glück erfordert. Es ist wie ein Sechser im Lotto für einen Golfspieler. Mit nur einem Schlag gelingt es Oliver Seitner am 3. September 2020 beim 4. wph Charity Golfturnier zu Gunsten von steps for children den Ball auf der Bahn 1 im Golfpark Weidenhof in Pinneberg mit einer Länge von 254 Metern zu versenken.

WEITERLESEN

SPREAD THE WORD,
NOT THE VIRUS.

Wir freuen uns über Eure Weiterempfehlung an Verwandte und Freunde, Kollegen und Nachbarn, Eure Chefin oder Euren Chef, die Weihnachtsgeschenke mit Impact suchen, an alle Mitspieler des Sportvereins, an die gesamte Elternschaft im Kindergarten. Versendet einfach
» diesen Link
facebook website email youtube instagram 

Die Stiftung steps for children wurde 2005 in Hamburg von Dr. Michael Hoppe gegründet. Sie ist mittlerweile an acht Standorten in Namibia und Simbabwe tätig, wo sie sich nachhaltig für bessere Bildungschancen von Mädchen und Jungen aus den Armenvierteln einsetzt. Über 2.000 Kinder können bei steps und seinen Partnerprojekten täglich an Bildung teilhaben und eine warme Mahlzeit einnehmen.

Hamburger Sparkasse, Konto: 1238149726, BLZ: 200 505 50
IBAN: DE44 2005 0550 1238 1497 26, BIC: HASPDEHHXXX
PayPal: paypal@stepsforchildren.de
oder unter www.stepsforchildren.de

Spenden an die Stiftung steps for children können Sie in voller Höhe bei der Einkommensteuer geltend machen. Eine Bescheinigung erhalten Sie automatisch im Folgemonat nach Eingang Ihrer Spende.

Mit herzlichen Grüßen

Michael Hoppe
(Vorstandsvorsitzender)

Stiftung steps for children
Bramfelder Str. 77
22305 Hamburg
T +49 (0) 40 389 027 - 88
F +49 (0)40 389 042 – 86
info@stepsforchildren.de

www.stepsforchildren.de

Redaktion:
Marie Schnaidt

Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Michael Hoppe

Fotos: © steps for children, falls nicht anders vermerkt