Einkommen erzielende steps

Langfristig unabhängig von Spenden werden

Wenn die laufenden Kosten des kleinen Unternehmens gedeckt sind, fließen die Überschüsse aus den Einnahmen zu 100% und ohne jeglichen Abzug in die sozialen Maßnahmen der Projekte in Namibia.

Durch die gegründeten Kleinunternehmen in Namibia schafft steps for children Ausbildungs- und Arbeitsplätze und hilft den Menschen vor Ort, ihr eigenes Einkommen zu generieren. Durch diese Kleinunternehmen an verschiedenen Standorten ermöglicht unsere Hilfsorganisation realistische Bleibeperspektiven in Namibia und Simbabwe und wirkt Fluchtursachen entgegen. Die Arbeitsplätze im eigenen Land unterstützen somit den Wirtschaftskreislauf, so dass unsere Organisation nachhaltig der heimischen Bevölkerung hilft und Chancen für eine unabhängige Zukunft bietet. 
Durch das Gehalt eines unserer Angestellten werden im Schnitt 10 weitere Familienangehörige ernährt.

Gemüseanbau

An unserem Projektstandort Okakarara gibt es im Nachbarort Ongombombonde seit 2014 eine Gemüseanbaufläche von über 1.000 qm. Größtenteils unter Schattennetzen, teilweise auch im Freien wachsen hier Karotten, Kohl, Rote Beete und Spinat.
Während in der Anfangsphase des Projekts die Frauen, die den Anbau vorgenommen haben, ein Gehalt von steps bekamen, wird dies jetzt durch den Verkauf des Gemüses finanziert.
Alles Gemüse, was nicht verkauft wird nutzt die steps eigene Suppenküche zum Zubereiten frischer Mahlzeiten für die Kinder.
Für steps bleibt auch nach Ausbezahlung des Gehalts eine Rücklage, um neue Setzlinge und Gartenmaterialien zu finanzieren.
Das Gemüse wird für die projekteigene Suppenküche verwendet, in der all unseren steps Kindern und Mitarbeite*innen täglich Mahlzeiten zubereitet werden. Die Überschüsse der Ernte verkaufen wir an Gästefarmen und die umliegende Bevölkerung.

Seit 2019 werden in einem neuen Gewächshaus auch Bäume gezüchtet, die später verkauft werden sollen.

Nähstube

Die Nähstube an unserem Projektstandort Okakarara ist seit 2006 (gegründet durch die Augsburger Freunde Namibias) Teil des Projektes als Einkommen erzielende Maßnahme. In der Nähstube erarbeiten sich alleinerziehende Mütter ihr eigenes Einkommen und können damit ihre Familie ernähren.
Hier werden Taschen, Schürzen, Kissen, Rucksäcke, Badetaschen und Etuis oder auch wasserfeste Tablet- und Laptoptaschen produziert. Teilweise werden sie in Namibia an Touristen verkauft, ein größerer Teil aber geht allerdings in Deutschland an Firmen und Betriebe als Weihnachtsgeschenke für deren Kunden oder auch für Schulbasare oder Afrikamärkte.

Die Überschüsse aus der Nähstube fließen ohne Abzüge die sozialen steps wie Suppenküche oder Kindergarten in Okakarara.

Tischlerei

steps for children hat in Namibia am Projektstandort Gobabis eine Tischlerwerkstatt, in der Stühle, Tische, Sitzbänke, Doppelbetten, Schrank-Tisch-Kombinationen, Solaröfen und Spielzeug hergestellt werden. Hier arbeiten drei Tischler gemeinsam mit Lehrlingen, die seit Herbst 2018 in Kooperation mit COSDEC, einem in Gobabis ansässigen Ausbildungszentrum (ähnlich einer Berufsschule in Deutschland), bei der Tischlerei ihre Ausbildung erhalten.

Die hergestellten Produkte werden zum Teil für die eigenen Projekte von steps for children in Namibia produziert, aber auch auf einem Markt angeboten.
Überschüsse werden ohne Abzug an die sozialen Projekte ausgezahlt und tragen dadurch zu unserer Vision der Unabhängigkeit von Spenden bei.

Die hergestellten Produkte werden überwiegend für die eigenen steps for children Standorte in Namibia produziert, aber auch teilweise am Markt angeboten.
Überschüsse werden ohne Abzug an die sozialen Projekte ausgezahlt und tragen dadurch zu unserer Vision der Unabhängigkeit von Spenden bei.

Computerschule

Bildung erreicht man auch durch das Internet und die Nutzung von Lernprogrammen. Aber nur die wenigsten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in Namibia haben Zugang zu einem Computer oder zum Internet. Effizienten Umgang in der Nutzung des Computers erlernen die steps Kinder schon früh in unseren Computerschulen an vier Standorten: Gobabis, Rehoboth, Okakarara und Otavi. In der Nachmittagsbetreuung ist der Computerunterricht Teil des Lernens: steps Kinder haben hier einen Vorteil, den andere Kinder aus ihrem Lebensumfeld nicht haben.
Aber auch junge Erwachsene bilden sich im Umgang mit Computern fort, um auf dem neuesten Stand zu sein und sich zu informieren und fortzubilden. Ebenso bilden wir steps Lehrer*innen am Computer aus.
Durch die angebotenen Kurse werden Einnahmen generiert. Die Überschüsse fließen ohne Abzüge in die sozialen Projekte und tragen zu unserer Vision bei, langfristig unabhängig von Spenden zu werden.

Am Standort Gobabis ist der Leiter unserer Computerschule zertifizierter ICDL Ausbilder (International Computer Driving Licence). Zusätzlich ist die Computerschule im Juni 2019 mit der Auszeichnung “excellent” von der südafrikanischen gemeinnützigen Organisation Accredited Test Centres (ATCs) bewertet worden. Sie ist damit das einzige vollwertige ICDL-Zentrum im Osten Namibias und darf jetzt als geprüftes Testzentrum den International Computer Driving Licence (ICDL) schulen und abnehmen. Mit dieser Ausbildung unterrichten wir mittlerweile auch Polizisten, Lehrer*innen und andere Angestellte.

Die Computer in den Computerschulen sind zusätzlich gegen eine geringe Gebühr auch von Außenstehenden zu verwenden. Durch das Internetcafé werden auch Einnahmen für die sozialen Projekte generiert. 

Mietwohnungen

Seit 2013 ist die Stiftung steps for children am Projektstandort Rehoboth vertreten. Der Bedarf an gutem und bezahlbarem Wohnraum ist hier sehr hoch. Durch 6 Wohnungen, die dauerhaft an die Einwohner von Rehoboth vermietet sind, werden die beiden Kooperationsprojekte Otto Gamseb und Heart for the Children finanziert. Zusätzlich können durch diese Mieteinnahmen auch noch Kinder in unserem Projekt in Katutura, dem Armenviertel in der namibischen Hauptstadt Windhoek, unterstützt werden.

Unsere Gästehäuser

Die Stiftung steps for children hat in den Projektstandorten Okakarara und Gobabis Gästehäuser. Alle Einnahmen der Gästehäuser (sowie die der Unterkünfte für Volontäre), die an Reisende vermietet werden, fließen in unsere sozialen steps, mit denen wir Mädchen und Jungen begleiten und fördern. 

EnglishGerman
Scroll to Top

Inhalt für 7 Personen und ca. 14 Tage: Reis, Mais-Mehl, Weizen-Mehl, Fischdosen, Corned Beef, Rooibostee, Zucker, Milch, Orangensaft, Öl, Suppe, Salz, Seife, Toilettenpapier, Marshmellow-Ostereier, Äpfel