Soziale steps

Perspektiven für die Zukunft

Die gemeinnützige Stiftung hat in Namibia sowohl soziale als auch Einkommen erzielende Maßnahmen. Unsere sogenannten sozialen steps betreuen, fördern und unterstützen Kinder und Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen. Die Stiftung hilft durch Ihre Spenden wo es am nötigsten ist und ermöglicht so jedem steps Kind eine warme Mahlzeit und Geborgenheit – ein zweites Zuhause.

Suppenküche

Jedes Kind, das in einem unserer sozialen Projekte betreut wird, erhält täglich eine warme Mahlzeit in einer unserer Suppenküchen. Denn viele Kinder bekommen zu Hause weder Frühstück noch Mittagessen. Regelmäßige Mahlzeiten bilden eine wesentliche Grundlage für eine gesunde Entwicklung. Damit beugen wir Mangelernährung und Konzentrationsstörungen vor.

Kinderkrippen

Alter: 0 – 3 Jahre
In der Krabbelgruppe werden Babys und Kleinkinder im Alter von 0 – 3 Jahren durch gut ausgebildete Erzieherinnen betreut. Frühförderung durch gesunde Ernährung, liebevolle Betreuung und altersgerechte Anregungen sowie Hygiene-Erziehung sind im Curriculum fester Bestandteil.

Kindergärten

Alter: 3 – 5 Jahre
steps Kindergärten fördern Kinder im Alter von 3 – 5 Jahren durch gesunde Ernährung, liebevolle Betreuung, Hygiene – Erziehung und altersgerechte Lern- und Spielanregungen. Dies stärkt eine gesunde körperliche sowie kognitiv-geistige Entwicklung, den positiven sozialen Umgang miteinander und die eigene psychische Sicherheit.

Nachmittagsbetreuung

Alter: 6 – 17 Jahre
Bei der Nachmittagsbetreuung werden sowohl Kinder aus unserem Schultzengel-Programm als auch reguläre Schulkinder bei ihren Schulaufgaben betreut, bekommen Nachhilfeunterricht und ausreichend Spielmöglichkeiten. Neben der Umsetzung kleiner Kunst- und Bastelprojekte lernen die steps Kinder auch den Umgang mit dem Computer.

Vorschule

Alter: 5 – 6 Jahre
In der Vorschule werden die Kinder umfassend auf die staatliche Grundschule vorbereitet. Die kommenden Erstklässler müssen einen Einschulungstest bestehen, um in die 1. Klasse aufgenommen zu werden. Erst mit positivem Bestehen der Vorschule können Schüler*innen aus besonders armen Verhältnissen in das Schutzengel-Programm aufgenommen werden.

Ein Teil der Kinder sind sogenannte “Non – Orphans and Vulnerable Children” (Non – OVCs) – Kinder, deren Eltern den geringen Schulgeldbetrag zahlen können. So lernen Kinder aus ärmsten Verhältnissen gemeinsam mit Kindern, die aus besseren Verhältnissen kommen. Denn die Bildungseinrichtung überzeugt und viele staatliche Schulen nehmen bevorzugt Kinder aus steps Projekten auf. Dieser Beitrag wiederum fließt in die sozialen steps.

 

In Namibia sind die meisten Kinder, deren Eltern an Aids oder anderen Krankheiten verstorben sind, von Mangelernährung und Krankheit bedroht. Gesellschaftliche Teilhabe bleibt ihnen außerhalb des Familienverbundes verwehrt. Für diese Kinder haben wir steps homes Familien gewonnen, die Waisenkinder aufnehmen und wie ihre eigenen umsorgen. 

In Afrika und besonders in Namibia ist das Bildungssystem stark unterentwickelt. Kinder aus armen Familien haben ohne Hilfe von außen kaum eine Chance auf einen Schulabschluss, der ihnen eine lebenswerte Perspektive bietet. Im Schutzengel-Programm der Stiftung steps for children werden die Kinder und Jugendlichen nachhaltig von Beginn der Grundschule bis zum höheren Bildungsabschluss betreut. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Cedric Schanze
EnglishGerman
Scroll to Top

Inhalt für 7 Personen und ca. 14 Tage: Reis, Mais-Mehl, Weizen-Mehl, Fischdosen, Corned Beef, Rooibostee, Zucker, Milch, Orangensaft, Öl, Suppe, Salz, Seife, Toilettenpapier, Marshmellow-Ostereier, Äpfel