Okakarara

Wo alles begann – Kleinbetriebe für warme Mahlzeiten

Das erste von Dr. Michael Hoppe initiierte Kinderhilfsprojekt der Stiftung steps for children, das von Anfang an durch das Ehepaar Gertrud und Jürgen Schmotz mit aufgebaut und finanziell unterstützt wurde, entstand im März 2006 im Norden Namibias nahe dem Waterberg in Okakarara.

Das Projekt in Okakarara ist seit der Gründung sehr stark gewachsen. Begonnen haben wir in einem Haus des Roten Kreuz (in dem bereits die von dem Ehepaar Schmotz gegründete Nähstube ihren Sitz hatte) mit 2 steps (Teilprojekten), einer Suppenküche und Vorschule für 30 Kinder, in einem Raum und mit einer winzigen Küche. Damals hatten wir vier Mitarbeiter: zwei Lehrerinnen, eine Köchin und einen Projektleiter. 

Kinder OKA

Nachhaltigkeit, Hilfe zur Selbsthilfe und Professionalität stehen bei uns im Vordergrund.

Nach nunmehr fast 10 Jahren unterhalten wir 10 steps und beschäftigen 20 Mitarbeiter. Dadurch ist steps in Okakarara mittlerweile einer der größten privaten Arbeitgeber. Die Gebäude der Vorschule, der Nachmittagsbetreuung und des Verwaltungsgebäudes befinden sich auf eigenen Grundstücken von gesamt ca. 4.000 m².

Zur Verfügung stehen uns auch 10 Hektar Land vor der Stadt, wo wir 2 Hektar mit dem Anbau von Gemüse und Olivenbäumen bewirtschaften. Durch diese beiden Einkommen erzielenden steps sowie der Nähstube, der Computerschule mit Internetcafé und zwei Gästehäusern soll sich das Projekt bald selbst tragen und so unabhängig von Spenden werden.

 

steps in Okakarara