Sind die Kinder in Okahandja unterernährt?

In Okahandja gibt es vor dem Projekt zur Zeit einen Saniwagen, der die Kinder in Bezug auf Unterernährung untersucht. Das bedeutet, die Mädchen und Jungen werden untersucht, gewogen und gemessen um festzustellen, ob eine Unterernährung vorliegt. Die anwesende Ärztin berichtete, dass die Kinder aus Okahandja weniger unterernährt sind im Vergleich zu Kindern in Windhoek. Die Projektleiterin Meme Kauna von Ileni Tulikwafeni führt dies eindeutig zurück auf die regelmäßige Ernährung durch unsere Suppenküche. Danke an alle Unterstützer*innen und Förder*innen, die dazu beitragen, dass Kinder aus unseren Projekten genug zu Essen bekommen!

Spende hier für unsere Suppenküchen und
stelle damit tägliche warme Mahlzeiten für unsere steps Kinder sicher.

EnglishGerman
Scroll to Top

Inhalt für 7 Personen und ca. 14 Tage: Reis, Mais-Mehl, Weizen-Mehl, Fischdosen, Corned Beef, Rooibostee, Zucker, Milch, Orangensaft, Öl, Suppe, Salz, Seife, Toilettenpapier, Marshmellow-Ostereier, Äpfel