Hannah Russ in GobisHannah Russ aus Hessen ist über das weltwärst-Programm des BMZ seit August 2017 an unserem Standort Gobabis im Freiwilligeneinsatz, gemeinsam mit Lasse Schneider aus Düsseldorf.

Freunde fand sie auch unter den Kindern und Jugendlichen in der Nachmittagsbetreuung, in der sie mit Lasse Hausaufgabenhilfe oder Mathe- und Englischnachhilfe gab.

Doch Hannah lernte nicht nur Kindergarten, Vorschule und Nachmittagsbetreuung des Projektpartners „Light for the Children“ gut kenne, sondern auch die Einkommen erzielenden Projekte von steps: die Computerschule, das Gästehaus und die Tischlerwerkstatt. In dieser arbeitete sie seit Oktober intensiv mit. Ihre Vorkenntnis aus Ferienjobs in einer Schreinerei kamen ihr dabei sehr zugute.

Hannah Russ in Gobabis

Sie beteiligte sich an der Herstellung von Spielzeug, wie zum Beispiel Bauklötzen, die sie mit anderen Freiwilligen auf verschiedenen Märkten in Gobabis verkaufte. So konnte sie ihren ganz individuellen Beitrag leisten zum besonderen Ansatz von steps: weitere Erträge für die Finanzierung der sozialen steps zu generieren. Zusätzlich baute sie mit Lasse noch einen Schrank für das steps Partnerprojekt in Otavi.


Auch Werbung für das Gästehaus zählte zu ihren Aufgaben. „Uns wird viel Vertrauen entgegengebracht“, so Hannah. Und nicht zuletzt konnten Hannah und Lasse noch beim Streichen eines Klassenraums ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

„Man lernt selbständiger zu werden und Initiativen zu ergreifen in Gobabis“, so Hannhas Fazit. „Ich hoffe, dass noch andere steps Freiwillige in Zukunft ähnliche Erfahrungen sammeln dürfen und das Projekt sowohl arbeitstechnisch als auch mental unterstützen werden! In Gobabis ist auf jeden Fall immer jeder herzlichst willkommen!“

Wir danken Hannah und Lasse auf das Herzlichste für ihren so engagierten Einsatz in Gobabis und die vielen Verbindungen, die sie im Projekt aufgebaut haben.

   …zurück zum Newsletter