Windhoek

Projekte für lebenslanges Lernen

Seit November 2015 unterstützt die Stiftung steps for children auch ausgesuchte Partnerprojekte in Katutura, ein Stadtviertel der Hauptstadt Windhoek. Katutura hat zurzeit etwa 66.700 Einwohner. Das Viertel wurde in den 50er Jahren errichtet und die schwarze Bevölkerung Windhoeks dorthin zwangsumgesiedelt. Frei übersetzt heißt Katutura: „Ort an dem wir nicht leben wollen“. Allerdings befindet sich der Stadtteil heute im Wandel und wird auch schon Matutura genannt: „Ort an dem wir leben wollen“.

In Katutura erleben wir bitterste Armut mit Familien in Blech- oder Papphütten neben Haushalten, die auf geringstem Niveau geordnet sind und in denen zumindest ein Familienmitglied ein Einkommen hat. Zwischendurch gibt es auch immer wieder gemauerte Häuser für die Mittelschicht.

K1024__N1A4104

© Lina Zangers

Unsere Partner sind Projekte mit Kindergärten, Vorschule und Suppenküche, teilweise auch einer Nachmittagsbetreuung. Alle Projekte bestehen seit mehreren Jahren und haben bewiesen, dass sie in der Lage sind Kinder aufzunehmen und zu betreuen.

K1024__N1A4224

© Lina Zangers

Sowohl die Versorgung mit regelmäßigen Mahlzeiten als auch der Unterricht werden mit einfachsten Mitteln umgesetzt. Hier setzt die Stiftung steps for children an, schafft bessere räumliche Verhältnisse, unterstützt eine ausgewogene Ernährung und möchte die Unterrichtsqualität erhöhen.

Für die langfristige Sicherung der neuen Partnerprojekte plant steps for children den Kauf eines Grundstücks in Katutura, um dort ein Gästehaus oder Appartementhäuser zu bauen und über die Vermietung Einkommen für die Projekte zu erzielen. 

 

Unsere Partnerprojekte in Katutura:

Boomerang

Love Your Neighbour