Hella Krummbach und Miriam Kleinke aus dem Raum Dresden engagieren sich in diesem Jahr erstmals über drei Monate als junge Volontärinnen in unseren Projekten in Rehoboth. Die 6-jährigen Kinder bei „Otto Gamseb“ waren begeistert: jeden Tag gab es mit den beiden etwas Neues zu entdecken. Sie lernten zwei Wochen die Vielfalt des Tierreiches, der Farben und der Zahlen kennen. Sie spielten tolle Tierspiele im Sportunterricht und bastelten schöne Masken im Unterrichtsfach Kunst.

Außerdem kümmerten sich Hella und Miriam um die Betreuung der Schutzengelkinder und lockerten den Nachhilfeunterricht von Eveline Boois mit kleinen Spieleinheiten auf.

Im Oktober wechselten die beiden Freiwilligen zu unserem Partnerprojekt „Heart for the children“. Hier lernten sie Magdalena Schulz, genannt Oma Schulz, kennen – eine Lehrerin, wie keine andere. Sie imponiert den beiden, weil sie eine tiefe Verbindung zu ihren Schülerinnen und Schülern aufgebaut hat und wunderbare Arbeit leistet: Mrs. Schultz organisiert und plant ihre Schulstunden genau voraus und bereitet die Unterrichtsthemen kindgerecht auf. Für jedes Kind fertigt sie ein eigenes Arbeitsheft mit individuellen Aufgaben an und gibt den Tagen eine Struktur.

Auch unser Nationaler Koordinator, Peik Bruhns, ist von Oma Schultz begeistert: „Sie ist eine phänomenale Lehrerin und hat ihr Herz auf dem richtigen Fleck. Es gibt sehr wenige KhoiKhoiGowab-Lehrerinnen die so erfahren und wertvoll sind.“

Herzlichen Dank …

… an Hella und Miriam für Euren engagierten Einsatz – diese Worte von Oma Schultz, Magdalena Pienaar und deren Tochter Yvonne gelten Euch sowie auch alle unseren Unterstützern: