Mitten im Dezember hat sich Santiago, ein Lehrer aus unserem Projekt in Gobabis, auf den Weg zu uns in den hohen Norden gemacht. Schon zum zweiten Mal besuchte er Deutschland für zwei volle Wochen auf Einladung von SUNI e.V. Der gemeinnützige Verein veranstaltet Austauschprogramme und sorgt für Vernetzung. Durch den interkulturellen Austausch, Wissenstransfer und Weiterbildungsangebote werden Lebens- und Lernbedingungen gemeinsam mit uns und anderen Partnerschulen und –projekten verbessert.

Viele unserer freiwilligen Mitarbeiter kennen Santiago aus Gobabis und freuten sich über ein Wiedersehen in Hamburg, unter ihnen Christine Leege, Barbara Atorf, Janna Ross, Lisa Bartels und Carola Wüpperling. Letztere hat im Jahr 2016 bei einem großen Kunstprojekt in Gobabis mitgearbeitet. 

Bei einem gemütlichen Adventstee berichtete Santiago über unser Partnerprojekt „Light fort he Children“ in Gobabis, seine Familie und von seiner Reise durch Deutschland. Santiago absolviert zur Zeit eine von steps finanzierte Fortbildung am Institute for Open Learning.

Lieber Santiago, komm bald wieder!