wph – die Wohnbau- und Projektentwicklung Hamburg GmbH – setzt sich nicht nur für die urbane Entwicklung der Stadt Hamburg ein, sondern unterstützte schon zum zweiten Mal unsere Stiftung mit einem Charity-Golfturnier im Golfpark Weidenhof in Pinneberg.

© wph

Unter den Teilnehmenden – Mitarbeiter, Freunde, Familien und Geschäftspartner der wph – zeigte sich auch unser Stiftungsgründer aktiv. Während sich das Wetter vorbildlich seiner Rolle annahm und den Turniernachmittag mit warmen Sonnenstrahlen bedachte, erkundete Michael Hoppe indessen mit einem Golfcart die weitläufige Anlage. Dabei besuchte er jeden der engagierten Turnierteilnehmer, um sich über die unterschiedlichen Golfschläger und das Spiel informieren zu lassen. Was er dabei lernte? Eine Menge.

 

Trotzdem nahm er lieber als Beobachter an dem Turnier teil und motivierte die extra aus Namibia angereisten Ehrengäste Elizabeth Harases und Surelda Andrew, Mitarbeiterinnen der Fluggesellschaft Air Namibia, zu ihren ersten Golfstunden. Wir freuen uns, dass die seit 2016 bestehende Kooperation mit Air Namibia fortgeführt wird. Die Fluggesellschaft stellt als Logistik-Partner unserer Stiftung Freiflüge, monatliches Freigepäck für Sendungen in die Projekte sowie Platz für redaktionelle Beiträge im Flugmagazin „Flamingo“ zur Verfügung.

Im Zuge des Golftuniers hat Air Namibia außerdem noch eine Flugreise nach Namibia inklusive 5 Tage vor Ort gespendet, um sie in einer Stillen Auktion an den Höchstbietenden zu versteigern.

v.l.: Elizabeth Harases, Simon Vollmer, Elena Fedor, Michael Hoppe und Surelda Andrew © wph

Ein großer Dank geht an das Team von wph, in erster Linie an Simon Vollmer und an die hervorragende Organisation durch Elena Fedor. Die großzügigen Spenden im fünfstelligen Bereich fließen direkt in unsere Projekte und unterstützen unsere steps-Kinder auf ihrem Bildungsweg!

Und wir dürfen uns weiter freuen: schon ist beschlossen, dass dieses gelungene Golfcharity-Event für nächstes Jahr in die 3. Runde gehen wird!