Unabhängig von der Verpflegung und Betreuung der Kinder im Projekt haben wir zur Versorgung von Kindern, die keine Eltern mehr haben, die „steps homes“ geschaffen: steps unterstützt dabei Frauen in den Slums, die bereits eigene oder fremde Kinder betreuen und bereit sind, zusätzliche Waisenkinder aufzunehmen und zu versorgen.

Die Frauen betreuen dabei 4-6 Kinder und die Stiftung steps for children bezahlt für die „Familien“ das Essen, die ärztliche Versorgung und die schulische Ausstattung der Kinder. Die Mütter erhalten zusätzlich etwas Geld für Feuerholz und Wasser.

steps homes 4

Unsere vier steps homes Familien werden durch den von uns eingestellten Sozialarbeiter Jacob Bartmann, den ehemaligen Leiter eines Schulheimes, unterstützt und auch Maureen, eine Lehrerin aus unserem Projekt, begleitet ihn des Öfteren zu den Familien. Unsere Volontäre sind immer nah an den Geschehnissen und Doreen meint: „Die zwischenmenschliche Beziehung ist das allerwichtigste bei der Arbeit mit den Familien und genau darin sind Maureen und Herr Bartmann ein tolles Team.“

steps homes 3steps homes 5