Hallo nach Namibia!

Startseite » steps aktuell »Hallo nach Namibia!

Hallo nach Namibia!

steps Volontärinnen beantworten Fragen zu ihrem Aufenthalt und den Tätigkeiten in unseren Einrichtungen in Namibia. Freut euch drauf!

Hallo, ich heiße Anette und bin seit Mitte August am Standort Okakarara bei steps for children.

Wieso hast du dich für ein soziales Jahr in Namibia entschieden?

Seit ich in der 9. Klasse das erste Mal von der Möglichkeit gehört habe, ein FSJ zu machen, war es immer ein Wunsch und irgendwie auch ein Traum von mir ein FSJ zu machen. Durch meine Entsendeorganisation Volunta wurde mir dann Namibia und steps in Okakarara vorgestellt und da war die Entscheidung für mich relativ schnell gefallen.

Gibt es Aufgaben, die dir bei steps besonders gefallen?

Ich mag besonders den Kunstunterricht. Das Grinsen der Kinder auf dem Gesicht zu sehen, wenn sie erfolgreich ihre Rassel oder den Schmetterling fertig gebastelt haben, ist einfach unbezahlbar. Dann gibt’s immer noch ein High-Five und sie rennen zurück in die Klasse. Nach der Kunststunde kann man sich immer sicher sein, mindestens ein Kind glücklich gemacht zu haben.

Was ist auf deiner Reise bis jetzt besonders herausfordernd gewesen?

Ich fand es schwierig, sich selbst nicht zu viel Druck machen. Es braucht einfach Zeit, bis man ankommt, sich wohlfühlt oder neue Leute kennenlernt. Ich musste sehr geduldig mit mir selbst sein und aufpassen, mich selbst nicht so zu stressen.

Was hat dich bei deinem Aufenthalt am meisten überrascht?

Tatsächlich die Offenheit der Menschen. Wir wurden sowohl im Projekt als auch im Dorf super schnell begrüßt, angesprochen und aufgenommen. Vor allem im Chor haben sich alle gefreut, als wir dazukamen und es ist einfach schön zu sehen, wie schnell man sich mit den Leuten hier so gut versteht.

Wie verbringst du die Abende nach deiner Tätigkeit bei steps am liebsten?

Nach der Arbeit ist meist WG-Leben angesagt. Wir kochen zusammen, schauen unsere Serie weiter oder machen etwas Yoga und Pilates. Freitags und Samstags haben wir nachmittags immer Chorproben, was auch immer super viel Spaß macht!

Wofür bist du dankbar?

Ich bin dankbar dafür, dass ich hier sein darf. Ich bin gerade mal einen Monat hier und bin jetzt schon so froh, die Chance wahrgenommen zu haben, dieses Jahr anzutreten. Die Erfahrungen und Momente, die man hier erlebt, sind einfach jedes Mal ein kleiner Wow-Moment und ich merke jetzt schon, wie ich mich selbst hier verändere.

Was muss man unbedingt ausprobieren, wenn man in Namibia ist?

Taxifahren! Die Taxifahrer haben hier ein ganz anderes Tempo drauf und es entsteht immer wieder eine neue Story. Einfach eine Erfahrung für sich.

Ich wünsche mir…

… dass dieses Jahr genauso gut weiter geht, wie es bis jetzt begonnen hat. Ich freu mich darauf, ganz viele neue Erfahrungen zu machen – ob im Projekt oder beim Reisen.

Liebe Anette, wir freuen uns, dass du bei steps for children im Team der Volontärinnen und der Mitarbeiterinnen angekommen bist und wünschen dir weiterhin viel Freude bei deinen Aufgaben. Ganz herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Du möchtest wie Anette auch ein Auslandsjahr in Namibia machen?

Hier geht es zu unserer Infoseite, auf der du dich über ein weltwärts Jahr informieren kannst. Wenn du nicht so viel Zeit hast, können wir dir einen Aufenthalt ab 3 Monaten in unseren steps Projekten ermöglichen. Bewirb dich jetzt! 

Aktuelles

Frohe Weihnachten!

steps – ein Safe Space und Lernangebot für Kinder und Erwachsene mitten in Namibia.  Frohe Weihnachten wünscht steps for children! seit

Weiterlesen »

Sarah in Namibia

Sarah in Namibia Sarah macht in Namibia bei steps for children ein Kurzzeitvolontariat – aber davon erzählt sie euch nun

Weiterlesen »

Take a step

Der steps Song ist mit vielen steps Kindern in Gobabis mit der Sängerin Eva Keretic entstanden!

Newsletter Anmeldung

Erfahren Sie mehr über aktuelle Entwicklungen in den Projekten sowie über die Arbeit der Stiftung steps for children in Deutschland und melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Nachdem Sie Ihre Mailadresse eingetragen und auf “Anmelden” geklickt haben, schicken wir Ihnen eine Mail, in der Sie den Empfang des Newsletter noch einmal bestätigen müssen. Das dient der Datensicherheit und verhindert Spammailings.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen

Zwei Freund*innen

Lorem ipsum dolor sit ame, consectetur adipising elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus le