Rehoboth

Projekte in Rehoboth

Region

Omaheke, mit einer Fläche von 84.731 qm (etwas größer als Österreich) und 74.629 Einwohnern

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Lage

ca. 93 km südlich von Windhoek

Einwohner

30.000, stetig steigende Zahl, davon über 12.000 in extremer Armut

Geschichte und Bevölkerung

Gegründet wurde der Ort 1871 durch die sogenannten Baster. Sie sind die Nachkommen aus Mischehen zwischen Namafrauen und Burischen Einwanderern aus der Südafrikanischen Kapprovinz.

HIV/Aids

Jede dritte Schwangere zwischen 30 und 39 Jahren ist HIV infiziert .

Bildung

Zugang zum staatlichen Bildungssystem haben meist nur die wohlhabenden Familien..

Arbeitslosigkeit

80 - 90%

Koordinatorin Bildungsprojekte

Ivanshia van Zyl

Projekt: Bridge of Hope

Leitung: Mylverine Bock
Kinderanzahl: 180

Geschichte: Gegründet wurde das Projekt 2015 von Mylverine Bock und  ist beim Ministry of Gender Equality and Child Welfare offiziell registriert. Die Integrative Einrichtung genießt einen besonders guten Ruf in der Gemeinde und hat darüber hinaus mit seiner qualitativen Bildungsarbeit überzeugt. Großspenden ermöglichten 2017 den Kauf des Grundstücks und der sich darauf befindenden Schulgebäude sowie einer Wohnung für die Projektleitung. Nun zahlt das Projekt Bridge of Hope regelmäßig Pacht an steps for children. 

Kooperationsbeginn: 2017
Fläche: 2422 qm 

Wirkung: Das Projekt Bridge of Hope nimmt Kinder auf, deren Eltern den Schulbeitrag zahlen können. Darüber hinaus stehen 20% der Plätze bedürftigen Kindern zur Verfügung. Diese Kapazitäten sind insbesondere für Kinder vorgesehen, deren Familien von Aids betroffenen sind. Seit 2019 wurden erstmalig 9 Kinder aufgrund ihrer besonderen Leistungen in das Schutzengel-Programm aufgenommen. 

Krippe, Kindergarten, Vorschule, Suppenküche, Nachmittagsbetreuung, Schutzengelkinder

Mietwohnungen

Wilhelmina

Wilhelmina Schultz, genannt Oma Schultz – eine Lehrerin, wie keine andere. Sie imponiert, weil sie eine tiefe Verbindung zu ihren Schülerinnen und Schülern aufgebaut hat und wunderbare Arbeit leistet: Mrs. Schultz organisiert und plant ihre Schulstunden genau voraus und bereitet die Unterrichtsthemen kindgerecht auf. Für jedes Kind fertigt sie ein eigenes Arbeitsheft mit individuellen Aufgaben an und gibt den Tagen eine Struktur.
„Sie ist eine phänomenale Lehrerin und hat ihr Herz auf dem richtigen Fleck. Es gibt sehr wenige KhoiKhoiGowab-Lehrerinnen die so erfahren und wertvoll sind.“

Peik Bruhns

National Coordinator

Projekt: Otto Gamseb House

Leitung: Josephine Kene
Kinderanzahl: 82

Geschichte
: 2003 wurde das Otto Gamseb House von Josephine Kene gegründet. Damals betreute sie gemeinsam mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter 21 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren.

Kooperationsbeginn:
2013
2016 wurde auf Initiative von steps das Schutzengel-Programm auch in diesem Projekt eingeführt. 2016 kaufte steps for children ein Teilgrundstück von Josephine Kene und baute dort ein neues Schulgebäude und Toiletten und außerdem werden Kosten für Mahlzeiten der Kinder übernommen.
Seit 2018 investiert unsere Stiftung steps for children in eine kleine Computerschule, deren Lehrerin Markel Xamses in Gobabis die Ausbildung zur ICDL-Lehrerin absolvierte.

Wirkung:
steps for children gibt den Kindern eine Zukunft: Eine angemessene Raumsituation, die das Lernen und Spielen der Kinder erleichtert, dazu werden fehlende Schulmaterialien beschafft und warme Mahlzeiten der Mädchen und Jungen finanziert. Die Eltern sind oftmals nicht in der Lage, ausreichend Mahlzeiten zu zahlen geschweige denn ein Schulgeld. Die Nachmittagsbetreuung für Schutzengel- und Schulkinder wird von der Lehrerin Eveline Boois geleitet.

Suppenküche, Vorschule, Kindergarten, Nachmittagsbetreuung, Schutzengel-Programm

Mietwohnungen, Verleih von Zelt, Tischen und Stühle für Veranstaltungen

Projekt: Heart for the Children

Projekt: Heart fort he Children
Leiterin
: Yvonne Noariises
Gründerin: Magdalena Pienear
Kinderanzahl: 63

Kooperation: 2013 – 2019

Geschichte: Magdalena Pienear ist eine wunderbar starke namibische Frau. Sie gründete 1995 die erste Vorschule Heart for the Children auf ihrem eigenen kleinen Grundstück. Sie selbst ist mittellos, lebt in einem gerade einmal 3 qm großen Raum (also nicht mal so groß wie eine handelsübliche Tischtennisplatte), in dem ein altes Bett und ein kleiner Kühlschrank stehen. Magdalena strahlt trotzdem. Sie leitet die Vorschule und den dazugehörigen Kindergarten und sorgt immer dafür, dass „ihre“ Kinder warme Mahlzeiten bekommen. Magdalena selbst, so berichtete die Koordinatorin aus Rehoboth, verzichtete häufig auf das eigene Essen und ginge oft mit leerem Magen schlafen.

Wirkung: steps for children verhilft den Kindern des Projekts zu täglich ausreichenden Mahlzeiten, kümmert sich um Räumlichkeiten sowie der kindgerechten Ausstattung der Klassenzimmer mit Stiften und Papier, kleinen Tischen und Stühlen sowie Geschirr für die Mahlzeiten. steps fördert bedürftige Kinder, indem angenehmes Lernumfeld mit ausreichend Sitz- und Arbeitsplätzen, Schulmaterial und Spielmöglichkeiten geschaffen wird. Zusätzlich sind regelmäßige Fortbildungen der Lehrer*innen und Erzieher*innen weiterer Bestandteil der Hilfe, mit der die Qualität des Bildungsprojekts gefördert wird und Kompetenzen weiter ausgebildet werden.

Suppenküche, Vorschule, Kindergarten

Mietwohnungen, Verleih von Zelt, Tischen und Stühle für Veranstaltungen

Aktuelles aus Rehoboth

EnglishGerman
Scroll to Top

Inhalt für 7 Personen und ca. 14 Tage: Reis, Mais-Mehl, Weizen-Mehl, Fischdosen, Corned Beef, Rooibostee, Zucker, Milch, Orangensaft, Öl, Suppe, Salz, Seife, Toilettenpapier, Marshmellow-Ostereier, Äpfel