Gobabis

Projekte in Gobabis

Region

Omatheke

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Lage

200 Kilometer östlich der Hauptstadt Windhoek; 110 Kilometer westlich der Grenze zu Botswana; wichtiger Verkehrsknoten entlang des Trans-Kalahari-Highways nach Botswana und Südafrika

Einwohner

ca. 30.000, etwa die Hälfte lebt in Informal Settlements

Bevölkerung

Damara, San, Herrero, Tswana, Ovambo, Kavango

Geschichte

1895 bis 1915 unter deutscher Kolonialmacht; bis zur Unabhängigkeit Namibias 1990 unter der Mandatsmacht Südafrikas; während der Apartheid legte die weiße Stadtverwaltung von Gobabis den Stadtteil Epako für die schwarze Bevölkerung an; noch heute greift in vielen Bereichen das 24-Stunden-Umsiedlungsrecht der Verwaltung.

HIV/Aids

bis zu 36%, besonders junge Menschen und Frauen

Bildung

hohe Abbruchquote bereits in der Grundschule

Arbeitslosigkeit

in Townships bis zu 90%; besonders betroffen sind Jugendliche

Download

Projekt: Light for the children*, steps for children

Leitung: Henk Olwage
Kinderanzahl: 544 – diese Anzahl schwankt jedoch innerhalb des Jahres, da Wanderarbeiter mit ihren Familien häufig zu- und wieder wegziehen.

Geschichte: Das zweite Projekt der Stiftung steps for children wurde 2010 in Namibia durch Kooperation mit Light for the Children* realisiert. Initiiert von Henk Olwage bestand das Projekt damals aus einer Suppenküche und einer Vorschule. Durch die Zusammenarbeit konnten weitere soziale steps eingerichtet und Kleinbetriebe aufgebaut werden. Gemeinsam gelingt es, Arbeitsplätze in Epako, dem ärmsten Stadtteil von Gobabis, zu schaffen, die den sozialen Projekten gleichzeitig eine Finanzierungsmöglichkeit geben. So wurde das Projekt um Tischlerei, Gästehaus und Computerschule erweitert. Außerdem entwickelte sich hier erstmals die Idee der steps homes. 

Kooperationsbeginn: 2010

Wirkung: Durch die sozialen steps mit Kinderkrippe, Kindergarten, Vorschule, Suppenküche und Nachmittagsunterricht sichern wir gemeinsam mit unserem langjährigen und zuverlässigen Projektpartner Light for the Children den Mädchen und Jungen des umliegenden Armenviertel eine bildungsnahe Kindheit, geben Spiel- und Lernanregungen und bieten sichere Anlaufstellen. Durch unsere umfangreichen Einkommen erzielenden steps wie der Computerschule oder der Tischlerei, dem Gästehaus und der Einstellung der Lehrerinnen und weiterer Mitarbeiterinnen verringern wir Arbeitslosigkeit und helfen der Region, sich wirtschaftlich zu stabilisieren.

Suppenküche (LftC), Kinderkrippe (LftC), Kindergarten (LftC), Vorschule (LftC), Nachmittagsbetreuung (steps), Schutzengelkinder (steps), steps homes (steps)

Computerschule (steps), Tischlerei (steps), Gästehaus (steps)

*LftC

Aktuelles aus Gobabis

„steps ist ein wichtiger Partner, um Entwicklung dort anzustoßen, wo sie am wichtigsten ist – die Kinder von heute sind die Basis unserer Communities von morgen. Besonders Kinder, die am Rande der Gesellschaft leben, brauchen unsere Hilfe.“

Henk Olwage

Projektleiter Gobabis,Vorstand Trust steps for children

EnglishGerman
Scroll to Top